* earth RENEWING

Siehe Dir diesen Newsletter im Browser an!

Aufmerksamkeit im November, Aufmerksamkeit im Dezember

7. Dezember 2019

Hallo Naomi,

wer hätte das gedacht! Der erste Adventssonntag ist bereits vergangen und die erste Kerze vom Adventskranz hat ihr Licht im Raum verteilt. Dabei wurde am 1. Dezember nicht nur das neue Kirchenjahr eingeläutet. Nein. Wusstest Du, dass 526 Jahre nach der Geburt von Jesus Christus eine vierwöchige Fastenzeit einberufen wurde, weil die Menschen damals glaubten, dass die Welt 4.000 Jahre vor Jesu Geburt geschaffen wurde? Heute spiegelt sich das Symbol dieser Zeitspanne in den 4 Wochen der Adventszeit wider, währenddessen die Ankunft unseres Retters voller Freude erwartet wird. Darauf verweist auch die Bedeutung des lateinischen "adventus", von dem der Begriff abstammt. Er bedeutet nämlich "Ankunft".

Unser erster Advent steht jedoch nicht nur für unser freudenvolles Warten, sondern auch für eine gebührliche Vorbereitung während der Adventszeit. Dazu gehört im Besonderen, sich auf die wichtigen Dinge im Leben zu besinnen und über das ein oder andere nachzudenken.

1. Advent: Sei wachsam!

In den Kirchen werden die Predigten passend auf das Thema des ersten Advents abgestimmt: die Wachsamkeit. So wird beispielsweise auf ein Gleichnis aus dem Markus Evangelium verwiesen, welches Jesus seinen Jüngern erzählt. Hier geht es um einen Hausherrn, der das Haus für eine gewisse Zeit verlässt und dieses in die Obhut seiner Diener legt. Das Gleichnis soll zeigen, dass wir nicht untätig, gleichzeitig jedoch wachsam sein sollen, damit wir die so sehnsüchtig erwartete Ankunft nicht verpassen.

Wie Du siehst, rückt bei mir wieder einmal eine Form der Aufmerksamkeit in den Vordergrund. Schon im November habe ich dieses Thema aufgegriffen, sowohl in meinem Gedicht "Klage eines Rotkehlchens" als auch im ersten Teil meiner Kurzgeschichte "Puls der Gegenwart", den ich vor wenigen Minuten veröffentlicht habe. (Fortgesetzt wird die Kurzgeschichte übrigens nach Heilig Abend.) Während das Gedicht vor allem das Auge für die Umwelt öffnet, blickt meine Kurzgeschichte nach innen. Doch lies selbst!

Puls der Gegenwart – Teil 1

Darians Beförderung verspricht nicht nur ein besseres Gehalt, sondern soll auch weniger Risiken bergen. Doch wie sich schnell herausstellt, unterscheiden sich seine Vorstellungen bei Weitem von der Realität. Frustriert wirft…

Zum Beitrag

Klage eines Rotkehlchens

Aufmerksamkeit zeigt sich nicht allein in unserer Beobachtungsgabe, auch wenn das nachfolgende Gedicht, Klage eines Rotkehlchens, auf diese Weise entstanden ist. Die Szene, die ich hier beschreibe, habe ich vor…

Zum Beitrag

Was bedeutet dies für Deine Kreativität?

Sei wachsam mit all Deinen Sinnen und lasse Dich von dem, was sie erfassen, inspirieren.

  • Beobachte, was um Dich herum geschieht.
  • Horche auf die Gedanken, die Du sonst beiseite schiebst.
  • Schnuppere, ob es eine Witterung aufzunehmen gibt.
  • Taste Dich an die Gefühle heran, die dies in Dir auslöst.
  • Und schmecke auf Deiner Zunge jene Worte, die Dir dabei über die Lippen stürmen mögen.

Zeit zum Nachdenken

Da die Adventszeit eine Zeit des Nachdenkens und Reflektierens ist, möchte ich Dir zum Schluss noch ein Haiku mit auf den Weg geben:

Nebst Glockentönen
und frischen Tannenzweigen
liegt Glück im Schweigen.

Ich wünsche Dir eine wunderschöne Adventswoche und besinnliche Stunden!

Herzlichst
© 2019 * earth RENEWING
Um Änderungen an Deinem Abonnement vorzunehmen, klicke hier.
Oder lösche Deine Eintragung, indem Du hier klickst.