Bände

Im Leben finden wir uns immer öfter in Situationen wieder, die uns im ersten Augenblick nicht behagen und von denen wir nicht wissen, was wir von ihnen zu erwarten haben. Mit einem offenen Geist und dem Sprung ins kalte Wasser können wir uns nicht nur von unseren überrumpelten Ängsten distanzieren, sondern uns ebenso von unseren Mitmenschen überraschen lassen.

Erdmännchen posieren für Schaulustige
Wenn wir beschließen, uns zu zeigen, müssen wir damit rechnen, gesehen zu werden. Solange wir repräsentieren, was sich in unserem Herzen zusammenbraut, sind die Kontakte zu den Nähertretenden fruchtbringend und echt.

Mit dem Gedicht Bände beschreibe ich einen schillernden Augenblick meines arbeitsamen Wochenendes auf einer Messe, der selbst Bände sprach.


Ein Stürmen umfasst zischend emsige Standgeschöpfe
Und trägt die fremdesten Düfte und Gerüche heran.
Ein nervöses Kribbeln erfüllt überraschend ihre Köpfe
Und gleichsam zieht die Verheißung Wohlbehagen an.

Der Sturm entgleist dem sich ausbreitenden Trubel,
Indem sich milde Gesichter sammeln, Stück für Stück.
Von benachbarten Schaugebilden erklingt Gejubel
Und angeschwemmt wird unverfälschtes Glück.

Das zunächst zaghafte Ziehen von Mündern und Gliedern
Erwärmt sich trotz schriller und ächzender Perioden.
Und mit der Zunahme von anregenden Belobigungsliedern
Entschwinden die Kleinmütigkeiten verzückt im Boden.

Zwischen Gästen und Gastgebern entstehen Bände,
Ein Ineinanderfließen der sich begegnenden Gedanken.
Und plötzlich sehe ich kein gebeugtes Wandeln der Stände,
Sondern ein sachtes Öffnen veralteter Schranken.

Über Naomi

Schon während meines Masterstudiums in Literatur- und Sprachwissenschaft begann ich, meine ersten Ideen zu präzisieren und meine Begeisterung in das wundersame Terrain der Spiritualität fließen zu lassen. Parallel zu meiner damaligen Tätigkeit als kreative Texterin entdeckte ich schnell die Brücke, die Kreativität und Spiritualität miteinander verbindet. Heute habe ich meinem Herzenswunsch nachgegeben und lebe mein kreatives Dasein sowohl als Volontärin in der Verlagsredaktion als auch bei der Umsetzung meiner eigenen Visionen, Ideen und Flausen, wie Du unschwer erkennen kannst! ;-)

Einen Kommentar hinzufügen

Fülle zum Teilen Deiner Gedanken alle Pflichtfelder (*) aus. Beachte, dass Du mit dem Verfassen Deines Kommentars meiner Datenschutzerklärung zustimmst und in die Erfassung und Verarbeitung Deiner eingegebenen Daten einwilligst.